Aktuelle Meldungen

Die Löwen kommen

Im Heimspiel der Bayernliga Süd empfängt der TSV 1874 Kottern (8. Platz/12 Punkte) den TSV 1860 München II (10. Platz/10 Punkte). Anpfiff ist um 14.00 Uhr.

Der TSV 1874 Kottern hatte eine erfolgreiche „englische Woche“ mit dem 4:2 Sieg bei Türkspor Augsburg hinter sich und damit den dritten Sieg in Folge geschafft. Im Heimspiel haben die Gastgeber noch etwas gut zu machen – immerhin musste man sich an gleicher Stelle in der letzten Saison mit 0:5 abfertigen lassen. Günes plagen wieder Personalsorgen, einige Spieler sind angeschlagen (u. a. Kim Paschek) oder verhindert. In dieser Saison erweist sich das Allgäu als kein gutes Pflaster für die Junglöwen. Das gegen den FC Memmingen mit 1:0 gewonnene Spiel, haben die Münchner am „grünen Tisch“ verloren. Grund dafür war ein Verstoß gegen die sogenannte Schutzfrist bei Alexander Freitag. Damit verloren die Gäste drei Punkte und fünf Plätze in der Tabelle. Trainer Frank Schmöller muss zudem auf zwei Spieler (Wanzeck und Brönauer) verletzungsbedingt verzichten, Kevin Goden fehlt aufgrund seiner roten Karte im Spiel gegen Memmingen. Drei Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage – so die Bilanz der heutigen Gäste. Mit nur fünf Gegentreffern hat der TSV 1860 München II eine der besten Defensiven der Bayernliga Süd.

Torwart Emre Sahin (22) vom TSV Kottern geht trotzdem davon aus, dass die drei Punkte im Allgäu bleiben: „Es wird kein leichtes Spiel werden, gerade nach den verlorenen Punkten gegen Memmingen, wird 1860 II heute auf jeden Fall den Sieg wollen. Doch wenn wir uns wie in den letzten Spielen präsentieren, werden wir gewinnen. Wir dürfen nur nicht nachlassen und weiterhin alles geben.“ Wie geht es Ihnen im Konkurrenzkampf mit Antonio Mormone? „Wir verstehen uns auf und neben dem Platz super, da pusht der Konkurrenzkampf eher und sorgt für noch mehr Einsatz im Training. Genau diesen Einsatz müssen wir heute als Gemeinschaft bringen, dann werden wir siegreich sein.“